Elementartherapie

Elementartherapie ist eine aus der professionellen Pflege entstandene, originäre Pflegetherapie. Sie wurde von der Gesundheits- und Krankenschwester Erna Weerts Mitte der 80-er Jahre entwickelt. Die Therapie greift mit den Händen ausgeführte Pflegetechniken auf, die schon immer in der Pflegekultur der Menschheit angewandt wurden.

Im Zentrum der Behandlung stehen die Stimulation der körpereigenen Wärme und Bewegung mit ihren reflektorischen Wirkungen. Hinzu kommen der bewusste Umgang mit der Sensibilität der Haut, mit der Sprache und den Wirkungen von Licht, Farbe und Form auf die leiblich-seelische Befindlichkeit des Menschen.

Die Elementartherapie gliedert sich in fünf Bereiche, von denen die Thermoregulationstherapie und die Minimale Bewegungstherapie die Grundformen bilden. In der Thermoregulations- und Minimalen Bewegungsstimulation wird in besonderer Weise die innere Eigenwärme des Klienten angeregt und regulierend unterstützt. Bemerkenswert ist, dass bereits mit den Urformen des Wärmens, Streichens und Bewegens in einer bestimmten zeitlich-rhythmischen Abfolge eine schnelle, intensive und nachhaltige Wirkung erreicht werden kann.

Die als Ganz- und Teilkörperbehandlungen auf neurophysiologischer Grundlage veranlagten Anwendungen können sowohl von Pflegenden als auch von Klienten und deren Angehörigen erlernt und ausgeführt werden.

Elementartherapie wird interdisziplinär in drei Bereichen praktiziert als:

  • Elementare pflegetherapeutische Anwendungen in allen Bereichen der Pflege
  • Elementare Gesundheitspflege in Familien, Kindergärten, Schulen, Selbsthilfegruppen, firmeneigenen oder sozialen Einrichtungen
  • Elementartherapie nach Verordnung.

Elementare Gesundheitspflege ist aus den originären Grundformen pflegenden Handelns entstanden und versteht sich nicht als komplementär oder alternativ, sondern als grundständiger Teil der Pflege selbst. Sie ist ein Teilbereich im Konzept der Elementartherapie nach Erna Weerts®.
Die Wirksamkeit der Elementaren Gesundheitspflege beruht auf objektiven, natürlichen Begabungen des menschlichen Organismus und ist nicht nur als subjektive seelische Interaktion zwischen Pflegenden und Klienten erklärbar. Sie ist vielmehr eine Form qualitativ gestalteter Pflege.
Im wässrigen Milieu des menschlichen Organismus unterstützt die Elementare Gesundheitspflege in besonderer Weise die Selbstregulation im Lymphstrom.

Kursangebot: Elementartherapie (ETH_1508)

  • Termin:
    auf Anfrage (__UE)
  • Mitzubringen sind:
    bequeme Kleidung, Eurythmieschuhe, Laptop, USB Stick
  • Kosten:
    ___ €

Der gesamte Kursbeitrag ist 6 Wochen vor Kursbeginn fällig.
Bitte bringen Sie den Abbuchungsbescheid Ihrer Bank zum ersten Kurstermin mit.
Weitere Informationen finden Sie in den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Angaben bei der Überweisung:
Charlotte Allmer, MSc – BAWAG P.S.K.
IBAN: AT85 1400 0860 1084 7003
BIC: BAWAATWWIBAN
Vermerk: Kursbezeichnung und Nummer und Vor- und Zuname des Teilnehmers
(Beispiel: OW_1501, Max Mustermann)

Zur Anmeldung